Montageanleitung selbst entworfenen Folien

Montageanleitung
 
Bitte achten sie darauf, dass wir zwei Montageanleitungen in unserem Shop anbieten.
Eine Anleitung ist für die industriell bedruckten Folien.
Diese Anleitung ist speziell für die selbst entworfenen Folien.
Das Anbringen der Folie z. B. auf einer Fensterscheibe oder Spiegelfläche gestaltet sich sehr leicht.
Beachten Sie bitte unseren dazu angefertigten Film und benutzen Sie detailgetreu diese Beschreibung, dann gelingt es Ihnen bestimmt, diese Folie zu montieren.
 
Das Produkt besteht aus einem Trägerpapier, auf dem sich das Motiv, aus der Folie geschnitten, befindet. Darüber liegt noch eine Übertragungsfolie.
 
1)Legen Sie das Produkt mit der beschrifteten Seite auf eine ebene Arbeitsplatte, wie z. B. einen Tisch. Nehmen Sie den mitgelieferten Rakel und streichen mit etwas Druck über die gesamte Fläche
 
2) Zur Sicherheit sollten Sie die Folie einige Zeit ausgerollt liegen lassen, damit die Folie wirklich plan liegt.
 
3) Als Nächstes bereiten Sie bitte Ihre handelsübliche Wassersprühflasche vor. Füllen Sie zuerst einen Liter Wasser ein und versetzen dieses mit unserem Montagekonzentrat. Welches wir ihnen auf Bestellung, mitliefern.
Es besteht aber auch die Möglichkeit, dass Wasser mit einigen Spritzern Spülmittel zu versetzen.
Für welche Variante sie sich entscheiden, möchten wir ihnen überlassen.
Das Konzentrat bieten wir in unserem Shop gesondert an und liefern ihnen dafür eine Anleitung mit.
Jetzt verschließen Sie die, mit Wasser und Konzentrat gefüllte Sprühflasche und schütteln diese gut durch.
4) Damit Fehler ausgeschlossen werden können, waschen Sie sich bitte die Hände.
Danach legen Sie bitte Rakel, Sprühflasche und Papiertücher (Küchenrolle) griffbereit.
 
5) Reinigen Sie bitte Fenster-oder Spiegelfläche, auf der die Folie haften soll. Eventuelle
Farbspritzer, von früheren Malerarbeiten, lassen sich leicht mit einem Ceranfeldmesser oder Spachtel entfernen.
Damit die Folie gut haften kann, müssen die Glas- oder Spiegelflächen staub- und fettfrei sein.
Hierfür wird unbedingt eine Nassreinigung empfohlen.
 
6) Nun beginnen Sie mit der Montage.
Legen Sie bitte das Produkt so auf die Arbeitsfläche, dass die Schrift nach oben zeigt.
Teilen Sie die Schichten, indem Sie das stabile Trägerpapier an einer Ecke von den anderen beiden Folien vorsichtig lösen. Jetzt halten Sie nur an dieser Ecke, die beiden unteren Folien mit einem Daumendruck fest und ziehen im spitzen Winkel, ganz wichtig nicht nach oben ziehen, sondern wirklich im spitzen Winkel, vorsichtig das Trägerpapier von den beiden Folien. Nun wird die klebende Seite Ihres Produktes sichtbar.
Achten Sie bitte darauf, dass alle Motivteile auf der Klebefolie bleiben und nicht am Trägerpapier haften.  Beobachten Sie diesen Vorgang beim Abziehen des Trägerpapiers ganz genau.
Sollte es trotzdem passieren, dass die Motivteile am Trägerpapier haften, rollen Sie bitte das Trägerpapier ein Stück zurück, dass dieses Motivteil mit der Klebefolie in Verbindung bleibt und streichen mit dem Rakel zwei- dreimal oben über das Trägerpapier, sodass beim weiteren Abziehen das Motiv auf der Klebefolie bleibt.
 
7) Jetzt liegt die Folie mit der klebenden Seite frei nach oben.
Damit Sie keine Staubteile oder andere Gegenstände mit der Folie verbinden können, sprühen Sie bitte diese Fläche mit der vorbereiteten Wasserflasche (mit  Spülmittel) ein. Befeuchten Sie die Folie gut und verteilen das Wasser auf der gesamten Fläche.
 
8) Sollten Sie empfindliche Fensterbretter eingebaut haben, so schützen Sie diese z. B. mit Trockentüchern. Denn jetzt befeuchten Sie Ihre Fenster- oder Spiegelfläche, auf die ihre Folie aufgeklebt werden soll. Auch hier gilt, verteilen Sie das Wasser gleichmäßig und tragen Sie genügend Wasser aus der Sprühflasche auf.
8) So kann sich ein Wasserfilm zwischen dem Fenster und der Folie bilden.
Nachdem das Fenster genügend eingesprüht wurde, nehmen Sie die Folie, bei größeren Folien sollte Ihnen eine zweite Person zur Hand gehen und legen die eingesprühte Seite der Folie auf das eingesprühte Fenster. Durch den Wasserfilm zwischen dem Fenster und der Folie, lässt sich nun die Folie in die gewünschte Position verschieben.
 
9) Wenn Sie die Folie in der gewünschte Position befindet achten Sie bitte darauf, dass die Folie in dieser Position bleibt.
Jetzt beginnen Sie mit dem Rakel das Wasser zwischen dem Fenster und der Folie von innen nach außen herauszustreichen. Sie werden bemerken, so lange sich genügend Wasser zwischen Fenster und Folie befindet, bleibt die Folie noch beweglich.
Überprüfen Sie nochmals den Sitz der Folie, wenn nötig korrigieren Sie die Folie nochmals und fahren weiter mit dem Herausstreichen des Wassers fort. Sie werden bemerken, je weniger Wasser sich zwischen Fenster und Folie befindet, desto fester wird Ihre Folie. Lässt sich die Folie nicht mehr bewegen, setzen Sie das Ausstreichen des Wassers fort, nur geben Sie etwas mehr Druck auf den Rakel, damit auch die Luftblasen rausgehen.
 
10) Zur Kontrolle öffnen Sie bitte das Fenster und sehen von draußen, ob Sie alle Wasserbläschen ausgestrichen haben.
 
11) Wenn Sie der Meinung sind, dass alles korrekt ist, warten Sie zur Sicherheit 24 Stunden, bevor Sie die Fixierfolie entfernen. Das heißt, Sie lassen Ihre Arbeit 24 Stunden durchtrocknen und niemand darf in dieser Zeit an das Fenster.
 
12) In der Regel reichen 24 Stunden zum Trocknen der Folie aus. Es gibt Ausnahmen bei denen Folie etwas länger zum Trocknen benötigt, wie z. B. sehr feuchte Räume oder sehr kühle, feuchte Witterung.
Das bemerken Sie, wenn Sie die Fixierfolie abziehen wollen und die Motivfolie sich vom Fenster lösen will. Sollten Sie das feststellen, legen Sie die Fixierfolie wieder zurück über die Motivfolie  und streichen mit dem Rakel, von innen nach außen, mehrere Male über diese Stelle, damit die Folie wieder antrocknen kann. Jetzt warten Sie einige Stunden, bevor Sie versuchen, die Folie erneut abzuziehen.
 
13) Es ist so weit, wir gehen davon aus, Ihre Folie ist angetrocknet.
Bitte sprühen Sie die Folie ordentlich ein. Hier heißt es, lieber etwas mehr Wasser aus Ihrer Sprühflasche, als zu wenig.
 Warten Sie bitte eine viertel Stunde und beginnen Sie die Fixierfolie vom Fenster zu lösen.
Dafür lösen Sie bitte oben eine Ecke ab und ziehen die Folie langsam, Stück für Stück, diagonal, im spitzen Winkel nach unten.
 
14) Wenn Sie die Fixierfolie abgelöst haben, können Sie auf der Motivfolie erkennen, ob sich eventuell doch noch kleine Wasserbläschen unter der Folie befinden.
Keine Panik, das ist kein Problem!
Nehmen Sie bitte eine Stecknadel und stechen vorsichtig durch die Folie in das Wasserbläschen.
Jetzt streichen Sie mit dem Rakel im Uhrzeigersinn, in Richtung Einstichstelle, sodass die Luft und das Wasser entweichen können.
Kleinere Lufteinschlüsse verschwinden im Laufe der Zeit von selbst.
Herzlichen Glückwunsch, Sie haben Ihre erste Folie selbst montiert!!!
Wir hoffen, dass Ihnen das Produkt viel Freude bringt!
Nach einem Aushärtungsprozess von ca. 72 Stunden, können Sie Ihre Fenster oder Spiegel wie gewohnt putzen. Sie können dafür handelsübliche Reinigungsmittel verwenden.
Mechanische Einwirkungen auf die Folie sollten Sie vermeiden.
Wir hoffen das Ihnen das Produkt viel Freude bringt!
 
Ihr Service Team
 
 

Mit freundlichen Grüßen,
                                 fensterfolien-grimmer.com